Capitães de Areia

Grupo folclórico de Capoeira

Berlin - Alemanha

Deutsch / English

Sponsoren

Amrit Mirchi Cinescript

Der Verein Capitães de Areia in Brasilien

Der Gründer des Vereins

capoeira-kinder.jpgDie Folklore-Gruppe Capitães de Areia wurde am 14. Januar 1973 in Nanuque/Minas Gerais, Brasilien von Emmanoel Nascimento – in der Praxis der Capoeira „Mestre Emm“ genannt – gegründet. In über 30 Jahren entwickelte er seinen eigenen einzigartigen CAPOEIRA Stil und kreierte mittlerweile einen Sport-, Freizeit-, Erziehungs- und Kulturverband, der auf Gemeinde- und Landesebene sowie im gesamten Staatsgebiet als gemeinnützige Körperschaft anerkannt ist. Der Verein Capitães de Areia hat 10 Filialen in unterschiedlichen Staaten Brasiliens, in Berlin/Deutschland und Poznan/Polen.

Der Name „Capitães de Areia“ leitet sich ab von der Bezeichnung für obdachlose Kinder in Brasilien – den „Herren des Strandes“ – die auf den Straßen und Stränden von Salvador da Bahia leben. Viele Kinder, die sich in ähnlichen Situationen befanden, werden bis heute von der Gruppe aufgenommen, unterrichtet und im Verband trainiert.

Die Herren des Strandes

Durch Capoeira wird den Straßenkindern die Perspektive eröffnet, ihr Reaktionsvermögen zu erweitern, Koordinationsschwierigkeiten abzubauen, den Körper zu trainieren und sich selbst verteidigen zu lernen. Neben der geistigen und körperlichen Ausbildung sind unsere Ziele auch

Der Sinn des Lebens

Die Zentrale des Vereins in Nanuque ist für die Straßenkinder zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden. Die Kinder, die sonst von der Gesellschaft negiert werden und sich selbst überlassen sind, finden hier eine Perspektive, die ihnen Halt gibt und ihnen zeigt, dass das Leben auch einen Sinn haben kann.

Unter anderem wird versucht, den benachteiligten Kindern und Jugendlichen dort

Capitães de Areia, unsere Zentrale in Brasilien, kümmert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1973 um benachteiligte und heimatlose Kinder in zehn Waisenhäusern in Armenvierteln der Stadtrandbezirke von Städten und Dörfern in Bahia, Minas Gerais und Espirito Santo.

In jedem Kinderheim, zu dem wir fahren, bieten wir für ca. 180 Kinder eine Lebensperspektive. Mit Kursen, die den Berufseinstieg erleichtern sollen, kulturelles Verständnis vermitteln und ökologische Aktivitäten (unterstützt durch Dr. Ivan Claret Marques Fonseca, Umweltpreisträger der UNO 1990 „Global 500“, wohnhaft in Nanuque), wie Umweltschutz, das Säubern der Flüsse (es werden jedes Jahr viele Helfer benötigt, um den Müll herauszusammeln) und das Pflanzen von medizinischen Heilkräutern sowie Obst und Gemüse, vermitteln, sollen die Kinder lernen, wie man unabhängig überleben kann.

Wir unterstützen Straßenkinder und diejenigen, die an Stränden leben, Kinder von Fischern, deren einzige Überlebenschance das Fischen ist (in vielen Fällen haben sie noch nicht einmal eine Angel). Sie haben überhaupt keine Chance, ihre Kinder in die Schule zu schicken oder Schulbücher für sie zu kaufen. Viele Kinder, die sich in ähnlichen Situationen befanden, wurden von unserer Gruppe aufgenommen, unterrichtet und im Verband trainiert.

Das gesamte Jahr hindurch sammeln wir in Projekten Bekleidung und Spielsachen sowie Geld für Lebensmittel, die an die Kinder verteilt werden. Allein in Nanuque (60.000 Einw.) gibt es 1.100 Straßenkinder.

Capitães de Areia Brasilien ist ein staatlich anerkannter gemeinnütziger Verein.

Die Finanzierung

Der Verein Capitães de Areia in Nanuque finanziert sich aus eigenen Mitteln, die leider nur sehr begrenzt sind. Durch Capoeira-Shows, Folklore, afrikanische Tänze, Samba de Roda, Samba Reggae, Bahianisches Ballett und Musik- und Theateraufführungen können geringfügige Geldbeträge zur Erhaltung der Begegnungsstätte für die Kinder gesammelt werden.

Das gespendete Geld wird für den Erhalt der Zufluchtsstätten der Kinder verwendet. Stünde mehr Geld zur Verfügung, so könnte auch eine angemessene medizinische Versorgung, sowie geeignete Unterkünfte – auch nachts – für die Kinder gewährleistet werden.

Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Sie mehr über dieses Projekt erfahren oder uns unterstützen wollen.

Patenschaft

Zum Seitenanfang

Logo

Capitães de Areia e.V. | Wilhelmshavener Str. 32 | 10551 Berlin
Tel.: +49 30 / 395 7883 | Fax: +49 30 / 395 6778 | Email: info@capitaes-de-areia.com